Gemüsesuppe mit Grießklößchen

Regional, saisonal, liebevoll zubereitet – bei uns schmecken Sie förmlich die Achtsamkeit, mit der wir unsere frischen Produkte zubereiten…

Gunnars Gemüsesuppe mit Grießklößchen. So geht`s:

ZUTATEN für 4 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 3 El Öl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 250 ml Milch
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 100 g Vollkorngrieß
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 300 g dicke Möhren
  • 250 g Petersilienwurzeln
  • 200 g Staudensellerie
  • 100 g TK-Erbsen oder Stange Lauch
  • Bund Petersilie

Zubereitung

Gemüse sorgfältig waschen und schälen. Schalen, Gemüsestrunk, äußere Blätter Lauch, Petersilienstängel… nicht wegwerfen, faule Stellen jedoch selbstverständlich in den Müll!

Brühe

Zwiebel ungeschält halbieren (die Schale gibt der Brühe die tolle Farbe!) und in einem Topf mit 1 EL heißem Öl anrösten. Mit 2 Liter Wasser auffüllen. Gemüsereste vom Schälen und Stengel von der Petersilie, Lorbeerblatt, ganze Pfefferkörner (wer mag Piment) hinzugeben und bei schwacher Hitze ca. 1 Std. vor sich hin köcheln lassen. Anschließend Brühe durch ein feines Sieb gießen (ausgelegt mit Mull- oder Passiertuch wäre toll, ist aber kein Muss;-).

Sofern man nicht die ganze Brühe für die Suppe verwenden möchte, kann der übrige Fond nochmals aufgekocht und in Gläser abgefüllt werden. So ist er verschlossen mindestens 3 Wochen im Kühlschrank haltbar. Super für die schnelle Küche zwischendurch… Einfrieren ist ebenso möglich.

Grießklößchen

Milch mit Butter, etwas Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen. Grieß unter Rühren einstreuen. 5 Min. abkühlen lassen, dann das Ei gequirlt unterrühren.

Zu kleinen Klößchen formen und in kochendem, gesalzenem Wasser offen bei schwacher Hitze 5 Minuten garziehen lassen. Mit Schaumkelle herausheben.

Suppe

Möhren und Staudensellerie in dünne Scheiben schneiden. Petersilienwurzeln würfeln, in Quadratzentimeter ;-)))) Zusammen in Topf mit 2 EL heißem Öl kurz andünsten, mit Brühe auffüllen. Aufkochen und bei mittlerer Hitze gute 10 Minuten schwach köcheln lassen. Lauch (in Streifen geschnitten) dazu geben, 2 Min. weiterköcheln. Suppe abschmecken mit Salz, Pfeffer, Muskat… wer mag mit Liebstöckel, dem „MaggiKraut“!

Grießklößchen in gehackter Petersilie wenden und vor dem Servieren in die Suppe geben. Nicht mehr kochen!

Die Suppe lässt sich das ganze Jahr abwechslungsreich und quer durchs Gemüsebeet zubereiten! Rein darf, was schmeckt und auf dem Markt ist… Super finden wir besonders, dass man Schalen, Strünke und Stängel verwerten kann, zu schade zum Wegwerfen!!!

Guten Appetit ;-))